Unsere Schirmfrau Carolina Brauckmann und unser Schirmherr Georg Roth

Liebe Freund*innen, liebe Community

 

Unsere Alternative heißt Liebe. Was für ein treffender Slogan! Liebe war der Motor der Lesben- und Schwulenbewegungen. Selbstbewusst zu leben und zu lieben, frei zu sein von Diskriminierung, Häme und Unrecht: Dafür haben die Pionier*innen der Generationen Stonewall und Lesbenfrühling jahrzehntelang gekämpft. In diesem Jahr endlich beschließt das Bundeskabinett die Rehabilitierung der Opfer des § 175, die allein ihrer Liebe wegen denunziert und verurteilt wurden. Der Bundestag wird sich mit der Rehabilitierung der Männer befassen, die im Nachkriegsdeutschland wegen einvernehmlicher homosexueller Handlungen verfolgt und verurteilt worden sind. Wie lange hat das gedauert!

 

Auch Lesben mussten um ihre Liebe kämpfen, nur war und ist sie weniger sichtbar. Dass die Justiz im Nachkriegsdeutschland bis in die 1990er Jahre hinein, lesbischen Müttern das Sorgerecht für ihre Kinder entzog, dringt erst nach und nach an die Öffentlichkeit. Die Geschichte lesbischer Existenz wartet noch darauf, breit erforscht zu werden. Wir werden uns dafür stark machen, dass das geschieht!

 

Als Schirmherrin und Schirmherr des diesjährigen CSD freuen wir uns sehr darüber, dass die Community und die Stadt Mönchengladbach das Thema Lesben und Schwule im Alter aufgreifen.

Partizipation und Mitgestaltung lauten unsere Forderungen an die kommunale Senior*innen-Politik! Was für die Älteren gut ist, ist auch gut für die Gesellschaft insgesamt. Deshalb lasst uns starke Bündnisse schmieden zwischen den älteren Lesben und Schwulen und der jungen, queeren Generation.

 

Wir wünschen allen Mitwirkenden und Besucher*innen einen prächtigen CSD!

 

Eure Carolina & Georg